Anlässlich der 67. VDT-Schau am letzten Wochenende im Januar wurden die Deutschen Meister der Rassegeflügelzucht gekürt. Die vorläufigen Ergebnisse wurden in einem früheren Beitrag schon veröffentlich. Hier jetzt die endgültigen Ergebnisse nach Überprüfung der Einsprüche innerhalb der Frist (Quelle: www.vdt-online.de).

Wir gratulieren hiermit unseren Luchstaubenzüchtern und
Deutschen Meistern der Rassetaubenzucht:

571 Punkte – Luchstauben, blau m. w. Binden, weißschw.   
                        Denzler, Hans
575 Punkte – Luchstauben blau weißgeschuppt, weißschw. 
                        Plendl, Rudolf
568 Punkte – Luchstauben blau weißgeschuppt, farbschw.  
                        Denzler, Hans
571 Punkte – Luchstauben schwarz m. w. Binden, weißschw. 
                        Wegerer, Hermann
573 Punkte – Luchstauben schwarz m. w. Binden, farbschw. 
                       Huttenlocher, Wolfgang
567 Punkte – Luchstauben schwarz weißgeschuppt, weißschw. 
                       Borkenhagen, Jörg
569 Punkte – Luchstauben schwarz weißgeschuppt, farbschw. 
                       Borkenhagen, Jörg
567 Punkte – Luchstauben rot mit weißen Binden, farbschw. 
                        Iding Stefan
568 Punkte – Luchstauben rot weißgeschuppt, weißschw.   
                       Weidmann Willi

Wie zur Jahreshauptversammlung im Januar diesen Jahres angekündigt, findet die diesjährige Zuchtausschusssitzung am 25./26.05.2019 in Schönberg bei unserem Zuchtfreund Jürgen Weber auf dem Geflügelhof Weber statt. 

Bitte Teilnahmerückmeldung bis 30.04.2019 an Jürgen Weber oder Volkmar Beier.
Bei Übernachtungswunsch bitte zum gleichen Termin mit Jürgen Weber direkt in Verbindung setzen.

Personenkreis für die Zuchtausschusssitzung sind alle Mitglieder des Hauptvorstands, je 1-2 Vertreter der Gruppen, alle Sonderrichter sowie Ehrenmitglieder des Hauptvereins.
Hinweise zur Tagesordnung werden jederzeit gern entgegengenommen.

Darüber hinaus möchte wir euch für die Erstellung des Rundschreibens 2019 folgendes mitteilen:
Bitte Berichte, Fotos usw. an Volkmar Beier (volkmar-beier@t-online.de) senden.
Beachtet dabei bitte, dass wir Doppelungen zu den Preisen und Titeln von Großschauen in den Gruppenberichten tendenziell vermeiden wollen. Dadurch können wir die Texte etwas straffen. Bitte aber gern über besondere Aktivitäten oder Jubiläen/Jubilare berichten.
Vorgesehener Redaktionsschluss ist der 31.05.2019.

Für Fragen stehe wir gern zur Verfügung.

Volkmar Beier & André Richter