Die kommenden Europameister und Europachampions werden vom 30. November bis zum 01. Dezember in Dannemarie in Frankreich vergeben. Dieser Ort ist Nähe der deutschen-französischen Grenze (ca. 50 km) liegt zwischen Mulhouse (Mühlhausen) und Belfort und ist gut zu erreichen. In der Weihnachtszeit besticht der Elsass durch seinen besonderen Flair und seine vorweihnachtlich geschmückten Straßen. Auf meinen beruflichen Reisen hat es mich sehr oft dorthin verschlagen und ist persönlich schätze die speziell zur Weihnachtszeit gebrauten Biersorten. Da die Schau in der Adventszeit stattfinden wird, kann sicherlich jeder Aussteller dieser selber probieren. Der elsässische Dialekt ist der deutschen Sprache sehr nah und viele Bewohner sprechen im Elsass sprechen deutsch. Der Zuchtwart des franz. SV der Luchstaubenzüchter spricht nahezu perfekt deutsch und mit ihm und Paul Chambon stehen wir regelmäßig in Kontakt.
Die gemeinsame Vorbereitung verlief sehr harmonisch. Wie Ihr alle wisst stellen die französischen Zfr. auf allen Europaschauen neben den deutschen Züchtern das größte Kontingent und ich appelliere an Euch alle, die Schau – trotz der VDT-Schau – zu beschicken.
Ich habe in den Vorgesprächen mit dem franz. SV eine Tierzahl von 300-400 Tieren von deutscher Seite angekündigt und hoffe ehrlich gesagt, dass diese sogar übertroffen wird.
Bitte lasst mich hier nicht hängen….

Auf Basis dieser Zahlen hat man die Preisrichter verpflichtet.
Aus unserem SV wurden der Zuchtwart Jürgen Weber und als SR Joachim Hagen verpflichtet.
Auch wenn es sich nicht um eine offizielle Europaschau handelt, bin ich fest davon überzeugt, dass diese Schau unserer letzten Europaschau in nichts nachstehen wird und unsere französischen Freunde sich mächtig ins Zeug legen werden. Allein die kulinarische Vorbereitung (siehe Ausstellungsbedingungen) zeugt hiervon.

Stefan Iding


Das Zucht und Ausstellungsjahr 2018 liegt jetzt schon eine Zeit hinter uns.

Der Mitglieder stand ist von 30 auf 31 Mitglieder gestiegen, Reiner Schäfer ist im November in die Gruppe Hessen eingetreten.

Am 08.04. fand im Gasthaus Gambrinus in Langgöns die Frühjahrsversammlung statt. Es waren 8 Mitglieder anwesend, es wurden die Zuchtpreise der Gruppenschau und der Leistungspreis der Hauptsonderschau überreicht. Das Sommertreffen wurde nach Hüttenberg vergeben, Zuchtfreund M. Happel hatte sich bereit erklärt das Fest zu übernehmen.

Am 13.04. hatte Zuchtfreund Otto Erdt seinen 80. Geburtstag. Er hatte den Vorstand eingeladen, von der Gruppe wurden ein Präsentkorb überreicht.

Am 12.08. fand in Hüttenberg in der Zuchtanlage das Sommertreffen der Gruppe Hessen statt. Wir trafen uns um 11.00 Uhr nach dem Mittagessen machten wir einen Spaziergang zum Anwesen von Markus mit Schlagbesichtigung. Im Anschluss wurden die Parzellen in der Anlage besichtigt. Danach stürmten wir auf das reichhaltige Küchenbüffet. Leider waren nur 9 Mitglieder mit Ehepartner anwesend. Bei allen Helfern und Spendern bedanken wir uns rechtherzlich.

Am 14.10. trafen wir uns in Hüttengesäß zur Jungtierbesprechung mit Herbstversammlung. Die mitgebrachten Tauben wurden von den Zuchtfreunden begutachtet und besprochen. Nach dem Mittagessen fand die Herbst-versammlung statt. Der 1. Vorsitzende gab einen Bericht von der VDT Versammlung und den Planungen der VDT-Schau in Kassel. Es wurde die Zimmerbestellung für die Hauptsonderschau aufgenommen. Völlig überraschend teilte uns Zuchtfreund Dirk Böse mit das er die Taubenzucht zurückfährt und das Amt des Kassierers in der Frühjahrsversammlung zurückgibt. Im Anschluss wurden wir zum Kaffee und Kuchen von den Zuchtfreunden Erdt eingeladen.

Die Gruppenschau fand in Alsfeld mit der Landesschau von 03.-04.11 statt. Fünf Zuchtfreunde zeigten 51 Luchstauben in sieben Farbenschläge, leider sehr wenig. Die Zuchtfreunde Markus Happel konnten auf blau bindig farbschwinig und A. Scharf auf blauweisgeschuppt die Note HV erreichen. Der Zuchtfreund Mario Guth konnte Vorzüglich Hessenband und HV auf schwarzweisgeschuppt farbschwinig erreichen. Den Zuchtpreis auf den blauen Farbenschlag errang Markus Happel und den auf die seltenen errang Mario Guth.

Auf der 54. Hauptsonderschau in Neudrossenfeld stellten sieben Gruppenmitglieder 56 Tauben in sieben Farbenschläge aus. Wir hatten auch ein neues Quartier bezogen. Am Freitag haben wir Bayreuth erkundet. Den Leistungspreis der Gruppe errang Mario Guth mit schwarzweisgeschuppt farbschwingig.
Bei allen Gruppenmitgliedern möchte ich mich bedanken, die geholfen haben bei unserem Dienst und beim Abbau der Schau.

Am 26.01.-27.01.19 fand in Kassel die VDT-Schau statt. Der VDT führte die Schau in eigener Regie durch. Die Züchter aus Hessen wurden vermisst. Aus der Gruppe habe nur ich acht Luchstauben ausgestellt, vom SV wurden zwei Bänder gestiftet, davon konnte ich eins erringen. Man kann für die Zukunft nur hoffen dass sich genügend Helfer finden, denn es war eine der schönsten Ausstellungen. Zum Schluss wünsche ich allen viel Gesundheit und recht viele schöne Luchstauben.

Mario Guth
Vorsitzender

Am 22.09.2018 führten wir unsere Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung wie immer in Wittgensdorf durch. 20 Zuchtfreunde nahmen daran teil. Es ging um die Vorbereitung der GSS, der Taubenschau in Wildetaube, der Bundesschauen und der HSS.
Die anwesenden Züchter zollten dem vorliegenden Rundschreiben große Hochachtung. Die Jungtierbesprechung fand wiederum großen Anklang. Das beste Tier zeigte nach Meinung unserer anwesenden Sonderrichter Zfrd. Christian Walther im Farbenschlag schw.m.w.Bi. weißschg.

Unsere GSS fand zur Erzgebirgsschau vom 16.-18.11.18 in Großolbersdorf statt. In den Käfigen standen 132 Luchstauben in 14 Farbenschlägen und 1 in der AOC Klasse zur Schau. Sicherlich war die etwas geringe Meldezahl wiederum den ungünstig liegenden Schauterminen der folgenden Bundesschauen geschuldet. V- Tiere zeigten die Zuchtfreunde, ZG Müller (2x), J. Jacob (2x) und G.Glöckner. Des weiteren wurde noch 16 mal hV vergeben. Die SR J. Lange und J. Weber erläuterten die von ihnen bewerteten Tiere zur GSS.

Von unserer Gruppe stellten 9 Züchter 80 Luchstauben zur NATIONALEN – Schau in Leipzig aus.
Für die Gruppe erzielten Petra Lützkendorf 1x“V“ auf eine 0,1a in schw-weiß. gesch.weißschwg. und der Zuchtfreund Jochen Wenner auf eine 0,1j in gelb m.w.Bi. farbschwg. Diese 0,1 wurde mit dem Siegerband der NATIONALEN ausgezeichnet. Die Zuchtfreunde Christian Walther, Jochen Wenner und die ZG Müller erhielten jeweils 1x hV.
Mit seinen Tieren im Farbenschlag schw.weiß gesch.weißschwg. und einer Zahl von 476 Punkten wurde J. Wenner Bundessieger.
Der Werbestand des SV wurde durch unsere Gruppe am Freitag der Schau betreut.

Zur Taubenschau in Wildetaube zeigten 11 Züchter 68 Luchstauben. Die Tiere wurden von einem Allgemeinrichter bewertet, der seinen Auftrag bestens ausführte.

Die HSS war wieder der absolute Höhepunkt für alle Luchstaubenzüchter. Unser Vorsitzender, Udo Ullmann, dankt den 7 Zuchtfreunden, die aktiv beim Aufbau der Schau mitwirkten sowie allen Helfern beim Abbau der Käfige. 1147Luchstauben waren zu dieser Schau gemeldet. Aus unserer Gruppe stellten 11 Züchter 119 Tiere aus. Die Höchstnote gab es für Tiere von Jens Jacob, Jürgen Weber und Christian Walther. Weiterhin wurde noch 9 x hV erzielt. Klaus Sachs erhielt den Förderpreis des SV Vorsitzenden auf den Farbenschlag rot m.w.Bi. weißschwg.
Zur Jahreshauptversammlung des SV wurde Zuchtfreund Jens Jacob mit der silbernen Ehrennadel des SV geehrt.

Am 30.03.19 führten wir unsere Frühjahrsversammlung bei leider nur mäßigem Besuch in Treuen im Vogtland durch. Den Leistungspreis in Auswertung der GSS auf die weißschwingigen Tiere errang Gerd Glöckner mit gelb.gesch., den auf die farbschwingigen Luchse Jens Jacob auf schw.gesch.. Den Pokal auf die besten 3 Jungtiere erhielt ebenfalls Jens Jacob. Auf hohen Niveau erfolgte der Pokalwettbewerb zur HSS– Schau:

1. J. Jacob 96,0 Punkte (auf 4 Tiere farbschwingig)
2. J. Wenner 95,3 Punkte (auf 6 Tiere weißschwingig)
3. G. Glöckner 94,5 Punkte (auf 6 Tiere weißschwingig)

Zum 50-jährigen Bestehen der Gruppe Berlin überbrachte Udo Ullmann persönlich die besten Grüße und Glückwünsche sowie ein Gastgeschenk.

Am 03.05. verstarb nach kurzer schwerer Krankheit unser Ehrenmitglied Manfred Gruschwitz im Alter von 87 Jahren. Er war über 60 Jahre Mitglied in der SZG/SV und Gründungsmitglied der damaligen Gruppe Karl-Marx- Stadt innerhalb der SZG. Mit seinen weißschwingigen Luchstauben in blau geschuppt war er einer der führenden Züchter in der SZG.

Unser traditionelles jährliches Züchtertreffen fand am 15./16.06. in Satzung statt. Es wurde in diesem Jahr von unserem Gruppenvorsitzenden Udo Ullmann und seiner Gattin vorbereitet. Wir freuten uns sehr, wiederum Gäste aus den Gruppen Bayern, Dresden und Halle begrüßen zu können. Alle Teilnehmer bedanken sich bei Fam. Ullmann für eine tolle Vorbereitung und ein sehr interessantes Programm, welches am Samstag zu einer Bergwerksbesichtigung führte. Das abendliche gemütliche Beisammensein fand dann wieder im Gasthof Satzung statt.

Am 05.10.19 führen wir unsere Herbstversammlung mit Tierbesprechung wieder in Wittgensdorf bei Chemnitz in der Gaststätte „Sachsenbistro“ durch. Wir möchten hiermit zu dieser Besprechung herzlich einladen. Gäste und Freunde der Luchstauben sind herzlich willkommen. Einer JTB durch unsere SR soll wiederum umfangreiche Zeit eingeräumt werden. Um genügend Käfige bereitzustellen, bitten wir um telef. Anmeldung der Tierzahl bei G. Glöckner, Tel. 037293514 bis zum 01.10.19.

Wir hoffen, dass alle eine gute Nachzucht haben und wünschen eine rege Beteiligung an der Versammlung, der JTB und den bevorstehenden Sonderschauen.

Jochen Wenner
Schriftführer

Vom 13.04.- 14.04.2019 trafen sich die Mitglieder des SV der Luchstaubenzüchter Gruppe Berlin und deren Frauen zum diesjährigen Züchtertreffen auf dem Gutshof Gnewikow bei Neuruppin.
Die Gruppe feierte ihr 50- jähriges Bestehen. Dazu hatten Fritz Stresow und Karsten Kiesewetter das Wochenende vorbereitet. Zeitungsartikel, Bilder, Auszeichnungen, Bänder und Pokale waren in einer kleinen Ausstellung zusammengestellt.


Herzlichen Dank an die Organisatoren für die Vorbereitungen. Die Züchterehepaare waren wieder zahlreich angereist. Besonders konnten wir uns über den Besuch von Wolfgang Dubrau als Vorsitzenden des SV, Udo Ullmann als Vorsitzender der Gruppe Chemnitz und Steffen Kretzschmar als Vorsitzender der Gruppe Dresden freuen.
Der Samstagnachmittag begann mit der Begrüßung bei Kaffee und Kuchen. Im Anschluss nahmen die Züchter und Ehefrauen an der Festsitzung zum 50- jährigen Bestehen der Gruppe teil. Fritz Stresow hielt einen sehr interessanten Vortrag zur Geschichte der Gruppe Berlin und hatte dazu viel Arbeit in die Vorbereitung investiert. Die Gäste überreichten einen Glaspokal, einen Teller und zwei toll mit Luchstauben gestaltete Schiefertafeln als Geschenk an die Gruppe. Herzlichen Dank dafür.
Über die Vergabe wir in der nächsten Mitgliederversammlung entschieden. Getanzt und gefeiert wurde am Abend gemütlich in den Gemäuern des Gutssaales.


Am Sonntag trafen sich die Frauen zu einer Stadtführung in Neuruppin. Die Männer führten die Frühjahrsversammlung durch.


Jörg Borkenhagen, als einer der Zuchtwarte der Gruppe, wertete den Wettbewerb aus. Den Zuchtpreis 2018 für das beste Durchschnittsergebnis aller ausgestellten Tiere auf einer Gruppenschau errang Jörg Borkenhagen. Gruppenmeister bei den Luchstauben mit farbigen Schwingen wurde Lars Poschizki. Bei den Weißschwingigen nahm Andreas Bohl diese Auszeichnung entgegen.
Im Wettbewerb der einzelnen Farbenschläge siegten die Züchter Karsten Kiesewetter (blauer Farbenschlag), Jörg Borkenhagen (schwarzer Farbenschlag) und Bernfried Arndt (gelber Farbenschlag). Der rote Farbenschlag war im Wettbewerb nicht vertreten.
Bei der Jungtierbesprechung im Oktober in Beggerow zeigten Karsten Kiesewetter, Jörg Borkenhagen, Harald Michelson und Helmut Krabbe die besten Jungtiere in den einzelnen Farbenschlägen.
Den Titel Landesmeister 2018 errangen mit Luchstauben in Berlin-Brandenburg Jörg Borkenhagen und Lars Poschizki.
Landesmeister in Mecklenburg-Vorpommern wurden Andreas Bohl und Enrico Meier.
Über den Deutschen Meistertitel konnte sich Jörg Borkenhagen freuen.

In der folgenden Diskussion wurde über die Berichte der Zuchtwarte Jörg Borkenhagen und Karsten Kiesewetter gesprochen. Alwin Herrmann als einer der Zuchtwarte des Hauptvereins gab aufschlussreiche Informationen zum Zuchtstand der Luchstaube in den einzelnen Farbenschlägen.

Die nächste Mitgliederversammlung mit Jungtierbesprechung findet am 05.10.2019, mit dem Einsetzen der Tiere um 09.00 Uhr, in Pritzwalk, Freyensteiner Str., Gärtnerei Lüders statt.
Alle Mitglieder und interessierte Züchter sind herzlich eingeladen.

Andreas Bohl
Schriftführer

Die Mitgliederzahlen belaufen sich in der Gruppe Hamburg/Schleswig-Holstein zum jetzigen Zeitpunkt auf 25 Mitglieder. Wir müssen aber weiterhin bestrebt sein, neue Mitglieder zu werben und zu fördern. Sonst gib es keine weiteren Veränderungen. Im Januar fand wie jedes Jahr die Hauptsonderschau in Neudrossenfeld statt, ein wunderschöner Abschluss der Schausaison. Aus unserer Gruppe stellen Erhard Metzger und Peter Arps mit einem sehr guten Ergebnis aus.

Das gespendete Band des Sondervereins erhielt Andre Sick auf der Landesschau in Neumünster. Hierfür nochmals herzlichen Dank an unserem Sonderverein. Die Zuchtsaison verläuft unterschiedlich und bei einigen Züchtern hätte es in diesem Jahr deutlich besser laufen können. Aber wie Hannover, die Gruppenschau Neumünster und etliche Ortschauen zeigen werden, kann sehr gutes Tiermaterial gezeigt werden.

Unsere Sommerversammlung mit Jungtierbesprechung fand am 01.10.18 bei Zuchtfreund Adolf Papendorf in Satrup statt. Nachdem die Tierbesprechung abgeschlossen ist, eröffnete der Gruppenvorsitzende Andre Sick die Versammlung und begrüßte die 6 anwesenden Mitglieder und den Zuchtfreunde Lorenz recht herzlich. Er bedankt sich beim Zfr. Papendorf für die Ausrichtung dieser Tierbesprechung und die hervorragende Bewirtung. Wir führen viele sachgerechte nette Gespräche in einer gemütlichen Runde. Andre Sick bedankt sich bei den Anwesenden für die Aufmerksamkeit, wünscht allen einen guten Heimweg und eine erfolgreiche Schausaison. Die Besprechung der 21 Tiere aus drei Farbenschlägen wird von Hartmut Lorenz und Peer Damgaard vorgenommen. Es sind die Farbenschläge: Blau-Weiß geschuppt, Blau mit weißen Binden und Schwarzweiß geschuppt vertreten. Wie in den Vorjahren, wurde auch heute wieder teilweise viel versprechendes Tiermaterial gezeigt. Peer und Hartmut stellten die Vorzüge und Nachteile, der mitgebrachten Tiere, dar. Für die anwesenden Züchter war es vom Vorteil, einmal die unterschiedlichen Meinungen beider Preisrichter zu hören. Bei den Blau-Bindigen sind schöne Formtiere mit gut durchgefärbtem Gefieder vertreten. Zwei Tiere zeigten leider etwas ins graue übergehenden Bindensaum und einzelne Täuber fehlte es an Stirnfülle (Kopf männlicher). Die Blau-Weißgeschuppten fehlt es an Masse, obwohl sie in Form und Schuppung in Ordnung sind. Die Schwarzen sind ansprechend in Farbe und Form. Im Allgemeinen ist die Schuppung zu unruhig. Eine schöne Täubin von Nico Arnold erhält den Becher für das beste Tier der Besprechung. Herzlichen Glückwunsch.

Die erste große Schau der Saison 2018 war die Junggeflügelschau Hannover, hier stellte Peter Arps und Erhard Metzger aus.
Beide erzielten ein super Ergebnis.
Peter: 2xhv96, 2xsg95, 5xsg94, sg93
Erhard: V97 BM, 2xsg95, sg94, sg93, 3xg92
Herzlichen Glückwunsch.

Auf der Gruppenschau in Neumünster können leider nur 21 Tiere aus drei Farbenschlägen präsentiert werden. Andre bedankt sich bei den Ausstellern. Gerichtet hat Peer Damgaard. Seitens der Aussteller gab es keinerlei Beanstandung. Es wurde einmal die Note V und zweimal die Note HV vergeben.
Prämierte Tiere wurden gestellt von:
Nico Arnold auf 0,1 jung Blau mit weißen Binden (weißschw.) V 97 SVB Andre Sick auf 0,1 jung Schwarz-Weiß geschuppt (weißschw.) HV 96 LTB Nico Arnold auf 1,0 jung Blau mit weißen Binden (weißschw.) HV 96 E

Herzlichen Glückwunsch.

Allen ein gutes erfolgreiches Zuchtjahr 2019.

Nico Arnold
1. Schriftführer