Jahresbericht Gruppe Rheinland-Westfalen

Die Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung fand am 23. September 2018 in Hamm, Alter Bauhof, statt. Wie im Vorjahr nahmen 10 Mitglieder teil. Meinolf Haselkamp stellte einen positiven Kassenabschluss mit einem Überschuss von 113 € vor. Auf Antrag der Kassenprüfer Ralf Elwing und Horst Schwarz wurde dem Gruppenvorstand einstimmig Entlastung erteilt. Der gesamte Vorstand wurde von der Versammlung in seinen Ämtern bestätigt: 1. Vorsitzender Klaus Beckmeier, 2. Vorsitzender Horst Schwarz, Kassierer Meinolf Haselkamp, 1. Schriftführer Uwe Sieker und 2. Schriftführer Stefan Iding. Gerhard Strathmann berichtete von einer bei der HSS gestohlenen Taube.

Angesichts des guten Kassenstandes soll ein Verzicht auf die Gruppeninterne Beitragszahlung geprüft werden. Weiter sollen auf der Gruppenschau mehr Preise aus der Gruppenkasse gegeben werden.

Die Gruppenschau soll am 27. und 28.10.2018 in der Bürgerhalle Hamm-Pelkum stattfinden, Günter Elwing hat seine Zusage als Preisrichter gegeben. Die Züchter berichteten abermals von einer eher schlechten Zuchtsaison. Ralf und Günter Elwing besprachen die mitgebrachten ca. 30 Luchstauben. Einzelne Jungtauben zeigten sich verheißungsvoll.

Die Schausaison begann in diesem Jahr mit unserer Gruppenschau in Hamm. 8 Züchter stellten für unsere Gruppe gute 80 Luchstauben aus. Die beiden vom Hauptverein und der Gruppe gestifteten Ehrenbänder erhielten Reinhild Kirsch (blaubindig, ws) und Uwe Sieker  (gelbbindig, fs). Weitere Höchstnoten vergab Preisrichter Günter Elwing an Reinhard Volkmer, Stefan Iding und Klaus Beckmeier (2x). Zusätzlich 4-mal hv gab es an Reinhard Volkmer, Horst Schwarz, Gerhard Strathmann und Uwe Sieker. Die beste Gesamtleistung mit 482 Punkten zeigte Uwe Sieker auf seine gelbbindigen, farbschwingigen, gefolgt von Reinhard Volkmer und Reinhold Kirsch mit jeweils 481 Punkten. Der Wanderpokal geht damit an Uwe Sieker.

Bei der Junggeflügelschau in Hannover am 24. und 25 November vertrat Gerhard Strathmann die Gruppe sehr erfolgreich: Auf eine 0.1 jung schwarzweißgeschuppt, weißschwingig errang er v Blaues Band und auf eine 0.1 jung rotweißgeschuppt weißschwingig hv Bundesleistungsprämie.

Auf der 100. Nationalen in Leipzig stellte nur Klaus Beckmeier aus, er erhielt auf eine 0.1 jung rotweißgeschuppt, farbschwingig v Siegerband und auf einen 1.0 jung schwarzbindig weißschwingig hv Jubiläumsmedaille.

Diesmal nicht Abschluss, aber wieder Höhepunkt der Schausaison war die 54. HSS in Neudrossenfeld. Aus die Gruppe erhielten Klaus Beckmeier, Stefan Iding und Gerhard Strathmann jeweils hv Ehrenband. Die weiteren Aussteller Reinhold Kirsch, Uwe Sieker und Horst Schwarz hielten gut mit und errangen jeweils zumindest ein sg95. Mit fast 50 Tauben war die Gruppe RW wieder recht gut vertreten.

Abschluss der Schausaison war diesmal die Deutsche Rassetaubenschau vom 25. bis 27. Januar in Kassel. Trotz des späten Schautermins waren 19.085 gemeldete Tauben ein erfreuliches Ergebnis für diese Schau in unserer Nähe, die wir auch zukünftig nach Kräften unterstützen sollten. Die 166 Luchstauben wurden von Günter und Ralf Elwing bewertet. Bei fast nur Spitzenzüchtern war die Qualität sehr gut. Stefan Iding errang hv BM und hv EM sowie den Titel „Deutscher Meister“, Klaus Beckmeier musste sich mit einmal hv E begnügen, wobei es sich um die 0.1 jung blaubindig, von Reinhold Kirsch handelte, die auf der Gruppenschau v EB erhielt.

Da bei den Mitgliedern der Wunsch bestand, sich wieder zu einer Frühjahrsversammlung zu treffen, traf man sich am 31. März in einem Gasthof in Hamm-Südlinker. Über die Hälfte der Mitglieder war der Einladung gefolgt. Neben dem Jahresbericht standen die Schauen in 2019 im Mittelpunkt. An Uwe Sieker wurde der Wanderpokal für die besten 5 Jungtiere auf der Gruppenschau übergeben. Auf Vorschlag von Stefan Iding soll versucht werden, bei der VDT-Schau in Kassel im Januar 2020 einen Werbestand für Luchstauben aufzustellen.

Klaus Beckmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.