Geburtstag Helmut Veith

Am 15. Oktober vollendete mit Helmut Veith aus Niederlauken einer der herausragenden
Luchstaubenzüchter sein 90. Lebensjahr.

Im Jahr der ersten Hauptsonderschau der Luchstaubenzüchter 1965 in Langgöns in seiner hessischen Heimat trat er dem SV bei. Helmut Veith stellte erste Tauben in schwarz-, rot- und gelbgeschuppt ab 1964 aus.
Im Jahr 1972 erhielt eine gelbgeschuppte Taube von ihm die erste Höchstnote V in diesem Farbenschlag bei der
Hauptsonderschau überhaupt, eine Sensation zu dieser Zeit.
Später konzentrierte er sich auf die beiden schwarzgeschuppten Farbenschläge, deren Zuchtstand er auf ein enorm hohes Niveau heben konnte. Zwischen 1982 und 2006 errang er auf fast jeder Hauptsonderschau die Höchstnote,
insgesamt in dieser Zeit 27 mal!


Es drückt die Qualität seiner Zucht aus, dass eine Täubin aus 1997 auf den Titelbildern des Buches Luchstauben und in einer Fachzeitschrift für das Titelbild ausgewählt wurde. Die Führung des SV war sich einig, dass dieses das beste Bild einer Luchstaube überhaupt war und bis heute ist.

Auf der Hauptsonderschau hat er zuletzt 2015 ausgestellt, natürlich erhielt er nochmal die Höchstnote.

Seine letzten Luchstauben hat er erst vor wenigen Wochen in andere Hände gegeben.

Die Luchstaubenzüchter sind Helmut Veith sehr dankbar für seinen Einsatz in der
Luchstaubenzucht, aber auch für seine Unterstützung bei den Hauptsonderschauen in Hessen.

Wir wünschen Helmut gute Gesundheit, soweit sein Alter dieses zulässt.

Klaus Beckmeier
im Namen des SV der Luchstaubenzüchter

1 Kommentar

  1. Vielen lieben Dank für die letze Ehrung meines Mannes Andreas Reuter.
    Liebe Grüße
    Andrea Reuter
    Siedlerstraße 8
    04680 Colditz
    Tel.: 0162 4781388

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.