Gruppe Bayern – Bericht Gruppenschau 2019

Bei der Donautalschau in Neutraubling war am Wochenende des 23./24.11.2019 die Sonderschau der bayrischen Luchszüchter angeschlossen.

Eine geräumige Tiefgarage wurde als Ausstellungslokal umgebaut. Es wurden 97 Luchstauben in den vier Hauptfarben ausgestellt.

Sonderrichter Harald Hauenstein bei der Bewertung

Der Reigen begann mit blauweißgeschuppt weißschw. (8 Tiere)  1 Aussteller
bestes Tier: 0.1 jung hv96 Zinnteller – Kuffer, Ferdinand

schwarz. mit w. Binden weißschw. (15 Tiere) 1 Aussteller
bestes Tier: 0.1 jung v97 Ehrenband – Erlinger, Johann

schwarzweißgeschuppt weißschw. (6 Tiere)  2 Aussteller
bestes Tier: sg 93 – Fuchs, Konrad; Erlinger, Johann

schwarzweißgeschuppt farbschw. (3 Tiere) 1 Aussteller
bestes Tier: 0.1 jung hv96 – Alfred Ehm

rot mit weißen Binden weißschw. (6 Tiere) 2 Aussteller
bestes Tier: 1.0 alt sg95 – Auer, Herbert

rotweißgeschuppt weißschw. (30 Tiere) 5 Aussteller
bestes Tier: 1.0 jung hv96 Luchsband – Auer, Herbert

rot weißgeschuppt farbschw. (5 Tiere) 1 Aussteller

gelb mit weißen Binden weißschw. (8 Tiere)  1 Aussteller
bestes Tier: 1.0 alt hv96 – Fuchs, Bernhard

gelb mit weißen Binden farbschw. (1 Tier) 1 Aussteller
bestes Tier: 1.0 alt v97 Luchsband

gelb weißgeschuppt weiss. (9 Tiere) 2 Aussteller
bestes Tier: 0.1 alt sg94 – Högerl, Adolf

gelb weißgeschuppt farbschw. (6 Tiere) 2 Aussteller
bestes Tier: 1.0 alt hv96 – Ehm, Alfred

Gratulation von Wolfgang Schubert (links) an Herbert Auer
Die Preisträger der Schau 2019

Der Vorstand Wolfgang Schubert bedankte sich bei dem Preisrichter Harald Hauenstein für die gute Bewertungsarbeit, bei den Beschickern und Spendern und nicht zulezt beim Ausstellungsteam von Neutraubling stellvertretend bei Bernhard Fuchs für die Abwicklung dieser Gruppensonderschau 2019.

Wolfgang Schubert
Vorsitzender Gruppe Bayern

Noch ein Hinweis des Ausstellungsleiters Bernhard Fuchs:

Beim Aussetzen der Tier wurde eine rotweissgeschuppte weisschwingige Luchstaube 1.0 jung, Käfignummer 277, sg94 SZ,  Ringnummer LR 394 2019, gestohlen.

Die Taube ist bis heute noch nicht wieder aufgetaucht. Für entsprechende Hinweise wären wir äußerst dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.